MalOrt - Malspiel

Das Kind erlebt in seinem Malspiel etwas Wesentliches, was einzigartig und unersetzlich ist, wenn es mit seiner Spur spielen kann. Es legt sich eine Welt an, die seinen Anforderungen und Vorstellungen entspricht.
Im Malspiel erfährt das Kind, wie unendlich seine Fähigkeiten sind und wie beglückend die Möglichkeit, diese Fähigkeiten zu nutzen. Im MalOrt ist es geschützt gegen jegliche Beurteilung und Ablenkung.
In dieser respektvollen Umgebung nehme ich eine dienende Rolle ein: Ich mische Farben, versetze Reissnägel, reiche Hocker, Kissen und Leitern.

    Bilder aus dem Inneren manifestieren sich auf dem Papier...
...deine innere Spur entsteht

Lass dich überraschen, was sich aus deinem Hingeben entfalten kann. Bleib einfach neugierig, was im MalOrt mit dir geschieht. Aus deinem Uneingenommensein kannst du vielleicht einen vernachlässigten Teil Raum geben. Sei geduldig mir dir selbst: Es ist dein Spiel und soll dir Freude bereiten. Mit anderen Worten:
Der MalOrt ist ein geschützter Ort, in dessen Geborgenheit etwas entstehen kann, was der Vernunft entgeht und von einer anderen Quelle herkommt, nämlich aus der organischen Erinnerung, die jeder Mensch in sich trägt.